Zum Inhalt springenZur Suche springen

CARDDIAB

Translationales Forschungsgebäude für CARDiovaskuläre Forschung bei DIABetes

Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf entsteht bis 2024 der Forschungsbau CARDDIAB. Ausgerichtet auf präklinische und klinisch-experimentelle Forschung mit Translation in Versorgung und Gesellschaft, wird hier ein gemeinsames Umfeld für Wissenschaftler*innen aus den Bereichen Stoffwechsel-, Diabetes- und kardiovaskuläre Forschung geschaffen.

Herz-/Kreislauferkrankungen weisen schon heute das höchste Risiko für Erkrankung und Sterblichkeit auf - mit steigender Tendenz. Diabetes mellitus Typ 2 ist die häufigste Stoffwechselerkrankung weltweit. Beide Erkrankungsfelder weisen auffällige Gemeinsamkeiten auf, dies nicht nur in ihrer Verbreitung, ihren Ursachen und Folgen, sondern auch im Hinblick auf spezifische krankhafte Veränderungen, Funktionsstörungen und Verläufe. Daher ist zur Verbesserung der Versorgung innovative, fächerübergreifende Forschung von dringender medizinischer, sozialer und ökonomischer Notwendigkeit.

Erforscht werden sollen die Ursachen und Folgen des gestörten Zusammenspiels des Herz-/Kreislaufsystems und des Glukosestoffwechsels in ihren frühen, fortgeschrittenen und späten Formen am Menschen. Ziele des Projekts sind zum einen die Entwicklung neuer Konzepte für den Erhalt der Gesundheit der Bevölkerung und zum anderen die Entwicklung maßgeschneiderter Therapien für Risikogruppen und manifest Erkrankte.

Foto von© UKD

Dr. Stefanie Kluge
+49 211 81-04639

Verantwortlichkeit: